Mein persönlicher Jahresrückblick und die Aussichten für 2018

2017 war, für mich persönlich, ein sehr interessantes Jahr, das sich sehr gut entwickelt und auch ein paar Überraschungen bereit gehalten hat. Es wird für immer das Jahr bleiben, in dem ich meinen ersten, eigenen Roman veröffentlicht habe. Das so aufzuschreiben ist immer noch ein bissl surreal und ich hoffe dieses Gefühl beizubehalten, weil es einem sagt, dass gerade etwas Großes passiert. Zumindest für mich. Ein kleiner Rückblick.

Am Anfang des Jahres 2017 war es endlich soweit. Die Arbeit der vergangenen 3 Jahre hat sein Ende gefunden und mein Roman „UNVERWÜSTLICH“ war produktionsbereit. Ich weiß noch, dass ich nach dem Jahreswechsel schon recht ungeduldig wurde und endlich loslegen wollte und das haben wir dann auch getan. Die erste Auflage von „UNVERWÜSTLICH“ wurde, auf eigene Kosten und ohne Verlag, gedruckt. Insgesamt waren es zu Beginn 100 Stück, aber wir haben dann nochmal 100 Stuck nachbestellt, weil doch recht rasch ein Buch nach dem anderen Weg war. Mundpropaganda ist dabei das Schlüsselwort. Innerhalb der Familie und des Freundeskreises hat es sich herumgesprochen, dass mein Buch nun endlich erhältlich ist und so war die Nachfrage erfreulich groß. Wenn ich schon dabei bin, möchte ich mich bei allen bedanken, die mein Buch gekauft und gelesen haben. Eure Unterstützung ist den ganzen Aufwand wert und das Feedback, was ich so kriege, erfüllt mich mit stolz.

Zu Beginn des Sommers, hab ich dann meine hauseigene Homepage www.clemens-blaim.com eingerichtet, um auf digitalen Wegen eine kleine Reichweite zu bekommen. Auch dort bin ich mit den Zugriffszahlen sehr zufrieden, hoffe aber, dass es noch mehr wird. Da bin ich auch selbst gefragt, mehr auf meinem Blog zu schreiben und euch mehr Stoff zum Lesen und Interagieren zu bieten.

Im Spätsommer bzw. im Herbst kam dann das absolute Highlight des Jahres, der Fernsehbeitrag in Thema. Wie es dazu kam und wie so die Reaktion darauf war, hab ich schon beschrieben, aber ich kann’s nur nochmal wiederholen. Das Ergebnis hat selbst meine kühnsten Erwartungen übertroffen und das Weihnachtsgeschäft so richtig angekurbelt. Inzwischen sind wir bei einer Auflage von 600 Exemplaren angekommen und wir haben ungefähr die Hälfte davon verkauft. Letztens hab ich irgendwo gelesen, dass „HARRY POTTER UND STEIN DER WEISEN“ bei seiner Veröffentlichung eine Auflage von 500 Exemplaren hatte, also bin ich auf einem guten Weg 😀 Naja, das rede ich mir zumindest ein ^^

Wie sehen die Pläne für 2018 aus? Ziel Numero uno ist es mal diesen Trend fortzusetzen, vielleicht wird ja dann ein Verlag auf meinen Roman aufmerksam. Und ich bin immer noch interessiert „UNVERWÜSTLICH“ ins Englische übersetzen zu lassen. Mal sehen was sich da ergibt. Ansonsten hab ich noch ein paar andere Ideen, die mir im Kopf herumschwirren und darüber werd ich euch sowieso auf meinem Blog auf dem Laufenden halten..

Das war’s auch schon wieder! Ich wünsch euch einen guten Rutsch ins neue Jahr alles Gute für 2018!.

Lg
Clemens

Ein Gedanke zu „Mein persönlicher Jahresrückblick und die Aussichten für 2018

  1. Sonja

    Hallo Clemens!

    Gratuliere dir zu deinem erfolgreichen Jahr, mach bloß weiter mit dem Schreiben und häng ein nächstes erfolgreiches Jahr dran!
    Alles Liebe und ein glückliches 2018 für dich und deine Familie wünscht
    Sonja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.